Google+ : Setup und erstellen einer eigenen Website

Tipps und Tricks zum Onlinemarketing für bereits bestehende Unternehmen. Geballte Google Power

Google+ mit entsprechender Seite als Grundlage für mehr

Genaue Beschreibung und Vorgehensweise auf Video von Ralf Wenda:

SEO und mehr mit einer Google+ Seite

Watch the Video

Warum auch noch Google+?

Die Frage müsste eigentlich lauten, warum nicht?! Google hat in Deutschland 95% Marktanteil im Suchmaschinengeschäft (Stand 2013). Ein Unternehmen, das nicht auf Google zu finden ist hat evtl. bereits ein großes Problem. Es ist zwar nicht jede Branche direkt vom Hype rund um Social Media- und Onlinemarketing betroffen, aber sehr viele jedenfalls. Meine Kunden aus dem Handwerk haben allesamt bestätigt, dass nach entsprechender Google Optimierung auch das Geschäft wieder angekurbelt wurde. Und Unternehmen, die zusätzlich auch auf die soziale Komponente der Netzwerke setzen sind ihrem potenziellen Kunden viel näher.

Was ist eine Google+ Seite?

Die Google+ Seite kann man analog zur Facebook Fanpage betrachten. Ihr Unternehmen wird hier mit einem +1 „geliked“, also als gut empfunden. Google+ Seiten sind schnell angelegt und auch vom Design her leicht zu konfigurieren. Achten Sie natürlich immer auf Ihr CI. Das Unternehmensdesign sollte auch hier klar erkennbar sein. Mit der Erstellung einer Google+ Seite können Sie z.B. ebenfalls Links zu Ihrer eigentlichen Website posten. Somit erhöhen Sie die Anzahl der sogenannten Backlinks gleich mit. Schauen Sie sich einige Unternehmensseiten auf Google+ an und kopieren Sie einfach am Anfang ein wenig.

Wie funktioniert das Ganze?

Google+ vermischt Funktionalitäten von Facebook und Twitter. Ihre Nachrichten können völlig öffentlich gepostet werden und für, rein theoretisch, jeden lesbar sein. Zudem können Sie mit Hashtags, also dem # Zeichen (aus Twitter bekannt), die Themen aus einem Ihrer Posts klassifizieren. Setzen Sie diese Funktion regelmäßig ein werden Sie schon bald „Follower“ auf Ihrer Google+ Unternehmensseite haben. Sie sehen, auch hier kopiert Google+ vom vermeintlichen Konkurrenten Twitter. Doch warum nicht auf Bewährtes setzen?! Außerdem lassen sich Ihre Follower auch in sogenannte Kreise einteilen. Dies ist analog zu Listen bei Facebook. So können Sie z.B. Kunden und Interessenten gruppieren ohne dass dies die Personen mitbekommen.

Was gibt es noch zu beachten?

Das Impressum auf der Startseite der Google+ Seite anzugeben ist noch nicht rechtlich durchgesetzt worden. Achten Sie bitte auch darauf, dass Sie genügend Informationen anbieten. Füllen Sie daher möglichst alle unternehmensrelevanten Felder in den Einstellungen aus. Haben Sie Ihre Google+ Seite erstellt, haben Sie die Grundlage für geballte Google Power gelegt. Es folgt ein Video über die Verknüpfung weiterer Google Dienstleistungen wie etwa Google Places und Local.
Geheimtipp : „Googlen“ Sie mal nach „rel author“. Wenn Sie nämlich Ihr Google+ Profil mit Ihrer Website verbinden, haben Sie in den Google Suchergebnissen immer das Bild von sich selbst in der Suchanzeige. Dies führt nachweislich zu einer erhöhten Klickrate auf das entsprechende Suchergebnis.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Online Marketing, Social Media Grundlagen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s