Facebook: 10 Tipps

 10 Ratschläge, worauf es bei Facebook ankommt: Die Stichwörter sind:

Interaktion, Präzision und Aktualität

Mit mehr als einer Milliarde Nutzern ist Facebook der Inbegriff eines sozialen Netzwerks. Für Unternehmen bietet Facebook eine ideale Plattform, um sich zu präsentieren und mit Konsumenten und Fans zu kommunizieren. Doch welche Inhalte poste ich wann? Gibt es bestimmte Formalien, die ich beachten sollte.

ExactTarget hat 10 Tipps zusammengestellt, die Unternehmen bei der Kommunikation über Facebook berücksichtigen sollten:

  1. Regelmäßig posten: Um im Gespräch zu bleiben und im Newsfeed präsent zu sein, ist es wichtig, regelmäßig Beiträge und Updates zu posten.
  2. Auf die richtige Zeit kommt es an: Der Zeitpunkt für das Absetzen des Posts sollte sich nach den Nutzergewohnheiten der Zielgruppe richten. ExactTarget hat etwa herausgefunden, dass User zwischen 18-24 Jahren bereits am Morgen auf Facebook sehr aktiv sind – ältere User dagegen eher abends.
  3. „Unique Voice“: Facebook-Fans folgen einer Marke, weil sie sich mit ihr identifizieren können. Stellen sie sicher, dass der einzigartige Charakter ihrer Marke sich auch in den Posts widerspiegelt.
  4. Der richtige Content entscheidet: Facebook-User teilen vor allem Content, der ihnen sowohl einen Mehrwert als auch Unterhaltung bietet. Interessante Fakten, Tipps & Tricks, Fotos sowie Infografiken werden gerne geteilt.
  5. Fassen Sie sich kurz: Laut Facebook erhalten Posts mit einer Länge zwischen 100 und 250 Zeichen 60 Prozent mehr „Likes“, „Shares“ und Kommentare als längere Beiträge.
  6. Das Auge isst mit: Reiner Text ist tabu – peppen Sie die Beiträge mit Bildern oder Video-Content auf.
  7. Fordern Sie die Leser zu Interaktionen auf: Integrieren Sie einen „Call to Action“ in Ihren Post. Fordern Sie die User auf, zu Teilen, zu Liken oder zu Kommentieren.
  8. Denken Sie global: Viele Unternehmen haben Fans überall auf der Welt. Wenn Sie Bilder vom Sommer in Sydney posten, dann vergessen Sie darüber nicht Ihre Fans in Sibirien.
  9. Nutzen Sie die verfügbaren Facebook-Tools: Facebook bietet zahlreiche Möglichkeiten, etwa die Integration von Tabs für Angebote oder Apps für Gewinnspiele.
  10. Seien Sie auf der Höhe: Behalten Sie stets den Überblick über die Reaktionen der Konsumenten auf Ihre Beiträge. Welche Beiträge erhalten die meisten „Likes“? Sind Videos besonders populär? Nutzen Sie die gewonnenen Erkenntnisse und das Feedback der User.
Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Online Marketing abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s