Tag 6 – Kommunikationsstrategie und POST

Von Strategie, Groundswell und POST

Kommunikationsstrategie und POST Tag 6

 Assoziationskette Ich – Vision – Beruf
Beispiel-Lösung:

A – aufrichtig – aufmerksam- anspruchsvoll – abenteuerlustig

B – begeisterungsfähig – bedacht – beherrscht

C – charmant – cool – charismatisch

D – durchdacht – demütig – dynamisch

E – extavagant – effizient – elegant – einsatzbereit – erfinderisch

F – fantasievoll – fair – freundlich

G – genügsam – geradlinig – gewissenhaft – gewinnorientiert

H – hilfsbereit – höflich

I – innovativ – intelligent – ideenreich

J – Jugendlich

K – kooperativ – kritisch – kollegial – kommunikativ – kontaktfreudig – kreativ – kulant

L – loyal – lebenslustig – lernbereit – lösungsorientiert

M – motivierend

N- neugierig – natürlich – nachgiebig

O – organisiert – originell – optimistisch

P – pflichtbewusst – positiv- praktisch

Q – querdenkend

R – raffiniert – reiselustig – respektvoll

S – selbstmotivierend – sachlich – seriös – souverän – sympathisch

T – technikaffin – taktvoll

U – umsichtig – umsatzorientiert – uneigennützig – ungewöhnlich

V – verantwortungsvoll – vertrauenswürdig – vernünftig

W- wissbegierig – willensstark

Z – zielstrebig – zuverlässig

Rot    – Attribute zu meiner Persönlichkeit
Blau  – Attribute zu meinen Visionen, Perspektiven, Prinzipien
Grün  – Attribute/Ziele zu meinem Unternehmen, Beruf, Produkt/Dienstleistung

Desweiteren wurden entsprechende Unterlagen zu POST, SMART (Ziele) etc. zum Download bereitgestellt. Verankert in etwaigen Strategien sind auch immer Begriffe wie USP und SWOT.

P O S T

  • People (Zielgruppen)
  • Objectives (Ziele / SMART)
  • Strategy (Content-Strategie)
  • Technology (Kanäle)

SMART

S = spezifisch / schriftlich
M = messbar
A = attraktiv, akzeptiert
R = realistisch
T = terminiert

EKS = Die Engpasskonzentrierte Verhaltens- und Führungsstrategie

Content-Strategie = Kernmittel, ob Social Media erfolgreich ist oder nicht

CONTENT IS KING! in Social Media ist diese Strategie üblich.

Brainstorming: eigene Ideen (Produkt, Messen, Partner, Mitarbeiter, Auszubildende, saisonal, …)

SWOT =   Strengths (Stärken)
Weaknesses (Schwächen)
Opportunities (Chancen)
Threats (Gefahren)

swot

USP : Unique Selling Proposition
Eine Herangehensweise an strategischer Planung ist die EKS (engpasskonzentrierte Strategie von Wolfgang Mewes). Für eher kurzfristige Konzepte (ca. für 1 Jahr) verwendet man auch die Groundswell-Methode(Zuhören, Sprechen, Aktivieren, Unterstützen, Einbinden) in Bezug zu POST. (People, Objectives, Strategy, Technologie => Zielgruppen, Ziele, Strategie, Kanäle)

Groundswell-Methode (Zuhören, Sprechen, Aktivieren, Unterstützen, Einbinden) Verteilung über das Jahr gesehen (Januar bis Dezember) wann ist Ausbildungsbeginn, Messebeteiligung, etc. Ob monatliche oder wöchentliche Aufteilung – entscheidend ist welchen Content verteile ich wann.

 

Weitere Strategien: IHK-Kommunikationsstrategie / EKS (Engpasskonzentrierte Strategie-Stärken-Nutzen)

Technology: technologische Basis, z.B. Blog (Gewinnspiele oder Azubi schreiben lassen oder Forschung und Entwicklung unterstützt) Einbinden von anderen Ideen Twitter (kann Support sein, kann Nachrichten verteilen, Flashmobs ankündigen, etc.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Socia Media Tage / Inhalte abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s